Lieblingstasche aus Lieblingsstöffchen

Tja. Eigentlich brenne ich darauf, mir nochmal ein Shirt zu nähen. Stöffchen und Schnittmuster liegen bereit, nur der Fuß streikt mal wieder. Dieses „Gasgeben“ ist einfach noch nicht so das Wahre. Deswegen ist mal wieder Geduld angesagt. Aber: Ich kann heute trotzdem beim RUMS mitmachen, denn: Ich habe mir vor ca. einem Monat noch eine Tasche genäht (ja, wieder mal….), die ich bisher noch gar nicht gezeigt habe. Vor zwei (oder sogar schon drei???) Jahren habe ich zusammen mit dem lieben earlybird den Stoffladen in der großen Stadt geentert und mich dort postwendend in drei Patchworkstöffchen verliebt. Die mussten auf jeden Fall mit, schon mit dem Plan eine Tasche draus zu nähen. Ok, ich muss der Tatsache wohl ins Auge sehen, dass ich einen Taschenfetisch habe…. Nunja, und dann war keine Nähmaschine zur Hand, es ist dies passiert und jenes, wie das eben manchmal so läuft. Aus der Tasche wurde vorerst nichts. Bis vor kurzem, als ich aus den Stöffchen zuerst die Nadelkissen fabriziert habe und dann eben endlich die Tasche:

lieblingstasche

Nach demselben Schnittmuster wie die Blümchentasche, diesmal allerdings wieder mit Kellerfalten. Und etwas kleiner, da man wirklich nicht immer so ne Tasche mit Monsterausmaßen braucht. So hat sie gerade die richtige Größe (DIN A4 geht auch noch rein) und der Stoff hat auch gut gereicht. Diesmal ohne Reißverschluss oben, dafür wieder mit Reißverschlussinnentasche. Und ich mag den Stoff so sehr! Der leuchtet so schön und mir gefällts grad so gut, dass er nicht so wild gemustert ist und doch nicht ganz einfarbig.

SONY DSC

Mit Blümchen und Schmetterlingen – was will man mehr. Ein wie-für-mich-gemacht-Stoff. Jetzt muss nur noch der Fuß endlich besser werden, damit ich mein Lieblingstäschchen auch endlich ausführen kann. Momentan ist nur Rucksack angesagt, da es sich mit dem besser krückt. Ne baumelnde Tasche ist da etwas hinderlich…… Aber so lange liegt die Tasche auf meinem Schreibtisch und wird bei gedankenabschweifenden, englischwörtersuchenden Momenten angehimmelt 😉


Schnittmuster: „Annaida“ (abgewandelt mit Kellerfalten) aus „Miriam Dornemann: Tolle Taschen selbst genäht“. frechverlag, 8. Auflage 2011

Advertisements

11 Gedanken zu “Lieblingstasche aus Lieblingsstöffchen

  1. Oh, oh, oh, ich krieg mich hier fast gar nicht mehr ein. So eine tolle Tasche. Und ja, ich weiß es noch als ob es gestern wäre, das wir in dem Laden waren 😉 Da war Herr Motte noch eine Mottenkugel ;). Echt voll hübsch die Tasche!
    Fest gedrückt vom Earlybird

    Gefällt mir

  2. Die ist echt wunderschön sommerlich und schreit eigentlich nach einem entspannten Strandtag. Die Farbkombi, die Stoffmuster – ach, ein echter Traum. Was zum Henker hast du mit deinem Fuß angestellt? Gute Besserung jedenfalls. Und was den Taschenfetisch angeht: besser, als ein Schuhfetisch. Taschen kannst du selber nähen, bei Schuhen wird es in der Regel schwierig. Außerdem muß die Tasche ja auch zum Outfit passen. Ich finde ja, es gibt nur zuwenig Tasche ;o)

    Liebe Grüße aus Berlin
    Paula

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Paula, ja, Strandtag, das wär jetzt mal nicht schlecht, nachdem hier bei uns nun auch der Hochsommer angekommen ist. Danke für die Fußbesserungswünsche! So mit ein paar Sätzen lässt sich das Fußdrama gar nicht beantworten, etwas komplizierter, aber wird hoffentlich bald besser. Insofern wär ein Schuhfetisch eh nix für mich 😉 Und ich find auch, Taschen kann man nie genug haben.
      Liebe Grüße nach Berlin,
      Katharina

      Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s