Susannaida

Da fällt mir grade ein: es gibt ja noch Fotos von einem neuen Täschchen, die ich hier noch gar nicht veröffentlicht habe. Also das geht ja mal gar nicht, dieser Zustand muss schleunigst geändert werden. Und deswegen heute, zur Feier des Pfingstsonntags und aus Zeitvertreib,  weil ich schon sehnsüchtig mit knurrendem Magen auf den Herrn Cepunkt warte, der gerade noch seine morgendliche Fahrradrunde dreht und wir dann erst danach frühstücken, hier jetzt also ein kleiner „karomms“ 🙂 Genäht habe ich, mal wieder als Geburtstagsgeschenk, eine Annaida. Allerdings nicht so riesig wie meine Blumentasche, sondern etwas kleiner. Schnitt aus dem Buch „Tolle Taschen selbst genäht“ von Miriam Dornemann. Durch das Susie-Täschlein inspiriert habe ich diese Annaida auch mit Kellerfalten genäht und dann kurzerhand Susannaida getauft.

susannaida

Also ich bin von diesem Taschenschnitt vollends begeistert. Der ist so variabel und vielseitig. Diesmal hab ich keinen Reißverschluss eingenäht, da ich bei meiner Blumentasche festgestellt habe, dass der gar nicht so unbedingt zwingend notwendig ist. Dafür gibt’s diesmal auch wieder eine Reißverschlussinnentasche. Und diese Annaidas sind echt das Raumwunder schlechthin. Da fühlt man sich manchmal wie Hermine mit ihrer Zaubertasche, wo Zelt und Co reinpassen…Es geht so unglaublich viel Kram rein, das sieht man der Tasche absolut nicht an. Und auch wenn sie vollgestopft ist, sieht’s rein äußerlich gar nicht so aus. Sehr praktisch, find ich. 🙂


Schnittmuster: „Annaida“ (abgewandelt mit Kellerfalten) aus „Miriam Dornemann: Tolle Taschen selbst genäht“. frechverlag, 8. Auflage 2011

Advertisements

7 Gedanken zu “Susannaida

    1. Danke für den lieben Kommentar! 🙂
      Ähm naja, also ich denke es würde auch noch ordentlicher gehen. Ich streng mich schon an. Aber die kleinen Nähfehlerchen sieht man auf den Fotos glücklicherweise meistens nicht 😉
      Liebe Grüße, Katharina

      Gefällt mir

  1. Hallo Katharina,

    Wunderschöne Stöffchne hast du vernäht, tolle Taschen!!

    Danke für Deinen netten Kommentar zu meinen Borten.
    Die Spitzen sind in Schiffchenspitze hergestellt,
    auch als Occhi oder Frivolite bezeichnet, in englisch Tatting.

    Bei Youtube gibt es dazu Videos.

    Liebe Grüße

    PEtra

    Gefällt mir

    1. Hallo Petra,

      danke!
      Habe bei Youtube schon gekuckt, das reizt mich echt sehr 🙂 Finde so ne Spitze am T-Shirt und sonstwo einfach soooo schön, ich denke das werd ich auch mal probieren.

      Liebe Grüße zurück,
      Katharina

      Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s