Die Tagungstasche

Da ich mit der Tasche/Beutel/Taschenbeutel/Beuteltasche, die ich mir im Moment gerade nähe, immer noch nicht fertig bin (der Reißverschluss, den ich unbedingt einnähen will, und ich, wir stehen momentan etwas auf Kriegsfuß), gibt es zum heutigen RUMS (und damit in meinem Blog auch mal wieder ein neuer Post erscheint) nochmal ein etwas älteres Taschenmodell. Und zwar: Die Tagungstasche. Nachdem man nun schon länger bisschen rumwissenschaftelt muss man auch immer mal wieder auf Tagungen. Und da braucht man natürlich auch eine Tagungstasche. Logo. Für Schreibzeug, Prospekte, Zettelkram, Trinken und vor allem die obligatorische Tafel Schokolade, ohne die ich an Tagungen bestimmt irgendwann den Koller kriegen würde. Da es an manchen Tagungen doch eher etwas seriöser zugeht, ist die Häkeltasche (wenn auch wesentlich flashiger als die Tagungstasche) eher ungeeigent. Denn falls man manchen Tagungsteilnehmern in Erinnerung bleibt, dann möchte man ja als diejenige mit dem guten Vortrag oder dem guten Poster in Erinnerung bleiben und nicht als diejenige mit der hippen Häkeltasche. Immerhin handelt es sich bei den Tagungen nicht um kreativ-näh-strick-werkel-Tagungen. Schade, eigentlich. Deswegen also eine Tasche in Schwarz. Unauffälliger als die bunte Häkeltasche und doch kein Leder-Akten-Köfferchen.

tagungstascheUnd sie hat sich schon sehr bewährt. Eine meiner absoluten Lieblingstaschen. Man muss dazu sagen, dass ich selbstgenähte Taschen/Beutel, wie auch immer, total mag. Reicht mir völlig und es muss für mich nicht immer alles formstabil etc sein. Und die Tasche ist für Tagungen einfach perfekt und war bisher auf allen Tagungen dabei. Während der Anreise kann man sie einfach zusammenlegen und im Koffer oder Rucksack verstauen (bisher zu jeden Tagungen immer mit der Bahn und da nervt es mich einfach tierisch, wenn man mit nem Haufen Gepäckstücken umsteigen muss) und im Hotel / Jugendherberge / wo auch immer, packt man sie aus und macht sich tagungsstartklar. Und auf der letzten Tagung wurde ich dann doch tatsächlich angesprochen, wo ich denn die schicke Tasche herhabe, das hat mich natürlich voll gefreut.

Der Deckel aus Cord mit aufgestickten Blümchen (schon so gekauft, nicht selbst aufgestickt). Die Tasche an sich aus einem weichen schwarzen Stoff (dumme Beschreibung, aber ich weiß wirklich nicht, wie man dieses Gewebe nennt. Es ist so etwas velourig (?) und bisschen fester). Innendrinne (kein Foto, da alles schwarz in schwarz und man auf dem Foto außer schwarz nicht wirklich was gesehen hat) ist die Tasche mit schwarzem Satin gefüttert mit mehreren Fächern für Tempo, Handy und Co. Schnitt: mein eigener. Ich mag meine Tagungstasche. 🙂


Schnittmuster: eigenes

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Tagungstasche

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s