Bunte Häkeltasche

In der Grundschule habe ich irgendwann häkeln gelernt. So wie wahrscheinlich jeder irgendwann in der Grundschule häkeln gelernt hat. Um den fast schon obligatorischen Topflappen sind wir im Häkelunterricht drumrumgekommen, dafür entstand ein Einkaufsnetz aus Luftmaschenketten oder so, ähm ja. Weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr genau, wie das funktionierte und ich kann mich auch nicht erinnern, dass besagtes Einkaufsnetz besonders oft, wenn überhaupt, im Einsatz war. Irgendwie wurde durch diese Aktion meine Häkellust nicht besonders geweckt und ich habe seitdem viel lieber gestrickt. Bis mich dann eines Sommers (schon ein paar Jährchen her, tempus fugit) der Häkelwahn gepackt hat. Und dabei ist diese Tasche hier entstanden: (zum Vergrößern der Bilder einfach draufklicken. Dann wird’s auch bissle schärfer, durch die Komprimierung hier leidet die Schärfe manchmal etwas…)

häkeltascheDas hat total Spaß gemacht. Das Häkeln. Das Vernähen der gefühlten tausend Fäden am Schluss dann weniger….. Gehäkelt habe ich Rückenteil und Deckel in einem Stück. Dann das Vorderteil extra und für die Seiten einen breiten Streifen. Alles umhäkelt und zusammengenäht. Den Tragegurt extra gehäkelt und da ich dann irgendwie so im Flash war, ist dieser leider ein klein wenig zu lang geworden. Damit er sich nicht auch noch ausleiert, wenn etwas Schwereres in der Tasche ist, habe ich auf die Gurtunterseite Jeansstoff genäht, so ist er schön stabil. Passend dazu aus Jeansstoff die Riemen für die Verschlusschnallen. Innendrinne ist die Tasche mit orangener Baumwolle, inklusive Handyfach und Co, gefüttert. Auch wenn schon leicht in die Jahre gekommen, benutz ich die Tasche immer noch gerne, da so schöne bunte Farben und einfach überhaupt. 🙂 Und das Kampfkaterchen scheint die Tasche auch zu mögen:

tasche2Und mit diesem Beitrag werde ich mich nun zum ersten Mal bei RUMS verlinken. RUMS? Ganz einfach: Jeden Donnerstag gibt’s bei RUMS – Rund ums Weib –  eine lange Liste von schönem Selbstgemachten. Nach dem Motto, ich zitiere, „Gezeigt werden darf alles, was DU für DICH SELBER genäht, gestickt, gestrickt, gehäkelt, gebastelt, geklöppelt oder sonstwie gehandarbeitet hast. Du darfst dabei Werbung machen, auf Verlosungen hinweisen, Handstand machen oder ein Tanzvideo einstellen – nur Du solltest etwas zeigen, was DU ganz persönlich FÜR DICH selbstgemacht hast„. Es ist immer wieder toll zu kucken, was für schöne Sachen viele andere Selbermacherinnen im Worldwideweb fabriziert haben und ganz oft wird dadurch die „das-würde-ich-auch-gerne-häkeln, stricken, nähen, wie auch immer selbermachen“ – Liste länger und länger….. RUMS!


Wolle: Schachenmayr catania und Häkelgarn von Buttinette und alte Reste von Oma. 100% Baumwolle

Nadel: 3,0mm

Muster: eigenes

Advertisements

28 Gedanken zu “Bunte Häkeltasche

  1. Jupp, die mag ich. Einpacken, herschicken bitte. Da du dich ja schon ein paar Jahre an ihr erfreuen konntest, könnte sie doch jetzt ausziehen, andere froh zu machen? Gefällt mir eins a supersehrgut. Schön!

    Gefällt mir

    1. Ich denke da hätte mein Kater eindeutig was dagegen. Von mir ganz zu schweigen 😉 Aber ist gar nicht so schwer, vielleicht kannst du jemand rekrutieren dir eine zu häkeln 😉 Danke fürs Lob, freut mich!

      Gefällt mir

    2. Danke für die Glückwünsche. Kann ich wenigstens deinen Kater bestechen? Mit Whi.skas oder sowas vielleicht? Oder einem Sack Stoffresten? Ich kann leider eine Strick- nicht von einer Häkelnadel unterscheiden 😉

      Gefällt mir

    3. Bestechung ist leider nicht drin. Die Tasche hat mich so viel Nerven und z.T. blutige Fingerkuppen beim Zusammennähen gekostet (Wer nen Fingerhut hat ist klar im Vorteil), die will noch ne Weile bei mir bleiben 😉
      Aber die ultimative Idee: Lass doch deinen Kindern von jemand Häkelfähigem das Häkeln beibringen, wenn sie im Häkelalter sind, und dann wünsch dir eine Tasche zum Geburtstag 😉

      Gefällt mir

  2. Die Tasche ist ja wohl der Kracher schlechthin, würde ich sofort so nehmen (und mein Mann würde nur noch mit 2m Sicherheitsabstand zu mir gehen). Super, gefällt mir :-)))

    LG, Caro

    Gefällt mir

    1. Freu mich über die Begeisterung 😉
      Das ist ganz normale Baumwolle, Verwendet habe ich „Schachenmayr Catania“ (50g Knäuel á 125m) und eine Häkelnadel Nr. 2,5.

      Gefällt mir

  3. Das trifft sich ja super, hab noch ne ganze Kiste Catania-Reste zu Hause. Du hast einfach nur feste Maschen gehäkelt, stimmt’s? Ich glaub ich setz mich auch mal an so ein Täschchen 😀

    Gefällt mir

    1. Aus genau so ner Restekiste (noch von irgendwelchen Schulhäkelaktionen) ist meine Tasche auch entstanden 😀 Genau, einfach nur feste Maschen. Und das Häkeln mit den vielen verschiedenen Farben macht voll Spaß, auch wenn man dann später ne Unmenge von Fäden vernähen muss….. Die Taschenteile habe ich dann einfach mit deunkelblauer Catania und ner dicken Nähnadel aneinandergenäht (Stichform keine Ahnung, irgend so ein Rundstich? Eher stümperhaft, damits halt so ne blaue Kante gibt.). Vielleicht könnte man die Taschenteile auch aneinanderhäkeln? Ich bin da kein so Profi drin 🙂 Wünsch dir viel Spaß! Und bin auf das Resultat gespannt 🙂

      Gefällt mir

  4. Ich häkle die Fadenenden gleich mit ein, dann spare ich mir das Vernähen 😉 Bin auch gespannt, auf das Resultat – wird ein bißchen dauern, bis es fertig ist, ich kann ja leider nicht den ganzen Tag nur häkeln… 😀 Danke schonmal für die Tipps

    Gefällt mir

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s